24. september 2014: ein tag ohne eine einzige natuerliche wolke.
nach zwei tagen ohne nano-staub wird wieder eifrig gesprueht. im wetterbericht wird das angekuendigt mit den worten: "schleierwolkenbildung. durch die hohe luftfeuchtigkeit bleiben kondensstreifen am himmel stehen und breiten sich aus." (keine rede davon dass an solchen tagen 30 mal mehr flugzeuge am himmel sind als sonst und froehlich kreuz und quer fliegen.)
den ganzen tag wurde gesprueht. jeder, der regelmaessig in den himmel sah, konnte erkennen, dass die "schleierwolken" nichts anderes waren als der staub der chemtrail-tanker.